B Stadtmusikanten O 61 SB

Premiere „Die Bremer Stadtmusikanten“ im Jungen Theater Heidelberg

Niemand will sie haben: den Esel, den Hund, die Katze und den Hahn. Sie können die Erwartungen, die an sie und ihre Arbeit gestellt werden, nicht mehr erfüllen. Sie sind für ihre Besitzer zu nichts mehr zu gebrauchen, sie sind einfach nutzlos! Die Tiere sind ihres Lebens nicht mehr sicher und so bleibt ihnen nichts anderes übrig, als ihre Heimat zu verlassen. Denn »etwas Besseres als den Tod findest du überall«. Doch wohin sollen sie ziehen? Als Bremer Stadtmusikanten wollen sie ihr Glück finden, also machen sie sich auf den Weg durch den Wald. Nach einem langen Fußmarsch stoßen sie nachts auf eine Hütte. Die Vier freuen sich auf ein gutes Abendbrot und bequeme Schlafplätze. Allerdings sind die Bewohner Verbrecher und wollen ihr Haus mit niemandem teilen! Ein wunderbares Märchen aus der Sammlung der Brüder Grimm über Außenseiter, die sich zusammenschließen, um gemeinsam groß herauszukommen.

Regie Natascha Kalmbach
Bühne und Kostüme Annette Wolf
Musik Dirk Raulf
Dramaturgie Viktoria Klawitter
Theaterpädagogik Constanze Wohninsland
Eselin Alina Müller | Jasaman Roushanaei
Hund Tobias Gondolf | Stefan Wunder
Katze Johanna Dähler | Mirja Henking
Hahn Alexander Tröger | Philip Leenders
Hobbyjäger, Bauer, Verbrecher David Lau
Bäuerin, Katzenbesitzerin, Verbrecherin Carolin Wiedenbröker
Schlagwerk Claus Kiesselbach | Kristof Körner
Informationen zu Terminen und Kartenkauf unter http://www.theaterheidelberg.de/produktion/die-bremer-stadtmusikanten/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.