Marcel Schubbe (Kurt), Lea Wittig (Recha); Foto Sebastian Bühler

Premiere „Nathans Kinder“ im Jungen Theater Heidelberg

Am Samstag, 28. Oktober um 17.00 Uhr feiert Nathans Kinder (12+) von Ulrich Hub im Zwinger³ Premiere!

Ein Engel habe sie aus dem brennenden Haus gerettet! Das berichtet Recha ihrem Vater Nathan. Doch Nathan glaubt nicht an Engel, also muss es ein Mensch gewesen sein. Der junge Kreuzritter Kurt entpuppt sich als Retter in der Not. Nathan möchte sich bei ihm bedanken, doch dieser will von einem Juden keinen Dank. Wenig später hört Nathan zufällig ein Gespräch des Bischofs mit Kurt, dass er das Judenmädchen – Nathans Tochter – besser hätte brennen lassen sollen. Nathan ist verwirrt und wütend. Daher erfüllt er nun die Bitte des Sultans, den Krieg gegen die Christen finanziell zu unterstützen. Währenddessen begegnen sich Recha und Kurt wieder und verlieben sich.

Ulrich Hubs Neubearbeitung von Lessings Nathan der Weise rückt die Jugendlichen Recha und Kurt in den Mittelpunkt und durchdenkt den Konflikt um den rechten Glauben aus heutiger Perspektive. 2010 erhielt Hub für Nathans Kinder den Mülheimer KinderStückePreis.

Regie Yvonne Kespohl

Bühne und Kostüme Mariam Haas und Lydia Huller

Musik Lukas Brehm und Jonas Pentzek

Dramaturgie Viktoria Klawitter

Theaterpädagogik Nelly Sautter

Mit Matthias Rott, Lea Wittig, Marcel Schubbe, Stefan Wunder, Massoud Baygan

Informationen zu Terminen und Kartenkauf unter http://www.theaterheidelberg.de/produktion/nathans-kinder/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.